Förderprogramme

EWG fördert Umstellung auf Mini- bzw. Mikro-BHKW

Wie große Blockheizkraftwerke erzeugen die kleinen Versionen gleichzeitig Strom und Heizwärme. Ein Motor treibt einen Generator an, dieser erzeugt dann Strom. Durch den Betrieb des Motors wird Wärme erzeugt, die mit Hilfe eines sogenannten Wärmetauschers nutzbar gemacht wird. Diese kann entweder zur Heizung oder zur Brauchwasser- erwärmung genutzt werden. Der erzeugte Strom kann sofort verbraucht oder in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Durch effiziente Nutzung der entstehenden Wärme und des Stroms können Wirkungsgrade von bis zu 85 % erreicht werden. So sparen Sie wertvolle Ressourcen und senken den CO2-Ausstoß deutlich.

Mikro-BHKW

Die Größe des Mikro-BHKW ist mit denen einer Gastherme oder Waschmaschine vergleichbar. Mikro-BHKWs eignen sich für den Einsatz in 1-2 Familienhäusern. Die Anlage kann beispielsweise im Keller installiert und an jede Zentralheizung mit Heizkörpern, Fußbodenheizung oder Wandheizung angeschlossen werden. Mikro-BHKWs haben eine elektrische Leistung von 1 – 4,9 kW.

Mikro-BHKW Remeha E VITA

Quelle: Remeha E VITA

Mikro-BHKW Remeha E VITA

Mikro-BHKW Viessmann Vitotwin
Abbildung: Viessmann Werke

Mini-BHKW

Die Geräte haben eine elektrische Leistung von 5 - 50 kW und eignen sich für den Einsatz in Hotels, Mehrfamilienhäusern und Gewerbe.

Mini-BHKW Senertec
Quelle: Senertec

Die EWG fördert die Umstellung auf 10 Mini- bzw. 10 Mikro-BHKW.

Unser Förderbonus für Sie:

  • 500 € für die Inbetriebnahme eines Mikro-BHKWs (1 - 4,9 kW Leistung) im Versorgungsgebiet der EWG
  • 1.000 € für die Inbetriebnahme eines Mini-BHKWs (5 – 50 kW Leistung) im Versorgungsgebiet der EWG

Den Förderantrag zum Ausfüllen finden Sie hier:
FoerderantragKWKMikroundMini.pdf (97 KB)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Zu diesem Förderprogramm beraten wir Sie gerne individuell. Sprechen Sie uns einfach an.

Immer für Sie da!

Herr Roth
Telefon: 06021/3347-41
Telefax: 06021/3347-47

Online-Service

zum Online-Service

';